Das Ego. Erste Hilfe leisten!

Kennst Du das, wenn Du alles versuchst und dennoch gelingt es Dir nicht, ein bestimmtes Ziel zu erreichen?

Wie „egoistisch“ hast Du dein Ziel wirklich verfolgt?

Haben andere dafür herhalten müssen oder hast Du sie mit einbezogen?

Ich will das Ego heute als Thema nehmen. Was ist unser Ego überhaupt? Einerseits ist es wichtig, denn Hand aufs Herz: wie viele Menschen befinden sich heute schon viel mehr in ihrem Ich-Sein als es noch zwei Generationen vorher der Fall war?

Gesunder Egoismus sorgt dafür, dass wir uns nicht komplett lebensmüde in Gefahren begeben, wo wir draufgehen könnten. Es erfüllt jedoch eine wichtige Funktion: Schutz vor Gefahren. Vor tausenden von Jahren brauchten die ersten Menschen diesen Überlebensinstinkt um sich nicht selbst und die Sippe in Gefahr zu bringen.

Egoismus als Erste Hilfe zum Eigenschutz zu betrachten gefällt mir hier ganz gut. Jedoch sollte hier nicht zu sehr auf das Eigennützige eingegangen werden, dies kann zur Isolation und Abkapselung von der Gesellschaft führen. Als Gegenspieler zum Egoismus gibt es auch noch den sogenannten Altruismus. Dieser beschreibt die Uneigennützigkeit und Selbstlosigkeit. Sehr ritterlich und tugendhaft bewegen sich also diese Menschen durchs Leben.

Jetzt stellt sich mir aber eine wichtige Frage:

Kann ich überhaupt solidarisch und mit Rücksicht auf andere handeln, wenn ich gar nicht selbst als erster auf mich sehen würde?

Für mich ist schon seit längerem klar, dass zuerst im inneren von uns selber begonnen werden muss, dafür ist unser Ego unerlässlich. Es sollte aber nicht zu narzisstisch werden. In unserer heutigen „Selfie“ Gesellschaft kann das schon mal andere Dimensionen annehmen. Ich bin dadurch ja schon überversorgt.

Spannend wird es nun, wenn wir eine Stufe weitergehen. Wenn wir uns als gesund sehen und mit uns selbst im reinen sind, können wir unsere Umgebung und auch uns selbst anders wahrnehmen. Mit diesem neuen Blickwinkel lässt es sich durchaus schön leben. Dabei sollte immer wieder überprüft werden, ob wir Dinge aus unserem Interesse aus tun, um anderen Menschen auch damit zu helfen. Dieser wahrlich altruistische Ansatz gefällt mir persönlich sehr gut und kann in einer Gemeinschaft von Menschen, die bereits erste Hilfe mit sich selbst geleistet haben, gelebt werden.

Ich durfte mir auch „Erste Hilfe“ holen in meiner schweren Zeit, also habe Mut über dein EGO zu springen und mit anderen Menschen aus dem Sein heraus mehr zu bewegen, als du es Dir jemals vorgestellt hast.

Egoismus als Erste Hilfe zum Eigenschutz betrachten

Mein Weihnachten. Wo ist Dein Funke?

Lebensfunke

 

Wir Menschen sind so groß und auch so weise
Treffen Entscheidungen auf eigene Art und Weise
Der eine will Pilot werden und im Weltraum fliegen
Der Andere den Ball vor dem Gegner ins Tor kriegen

Viele wollen ihren Traum dann doch wieder verwehren
Versuchen sich in anderen Bereichen des Lebens zu bewehren
Doch ein Funken ist in jedem stets vorhanden
Jedoch wissen wir es nicht wie es dies gilt zu tragen

Unsere Filter arbeiten präzise und makellos
Wurde uns in der Kindheit beigebracht erbarmungslos
Das zu machen was Recht ist und auch profitabel
Ohne Rücksicht auf möglichen Tadel

Der Lebensfunke in dir beginnt zu glühen
Dir immer heißer wird dich zu spüren
Bis schließlich du schon innerlich brennst
Und endlich deine neue Chance erkennst

Deinen Traum zu spüren in jeder Faser
Nun endlich der Weg für dich wird immer klarer
Dein Funke wird zur großen Flamme
Und deine Zweifel ein für alle Mal verbanne!

Drum sing deinen Song laut im Chor
Du bist nun mächtiger als jemals zuvor!

Lebe Funke lebe heiß und innig!
Lebe Funke lebe laut und schallend!
Lebe Funke lebe grell und erleuchtend!
Lebe Funke lebe für die Seele in dir!

 

© by J.Brand & Lifengineering

Projekt Leuchtturm

Was ist Lifengineering und das Projekt Leuchtturm genau?

Ein Dialog zwischen 3 Generationen im Alter zwischen 28 und 70 Jahren. Lifengineering tritt als Partner auf und kommuniziert zwischen den Menschen an einem runden Tisch. Es geht um das Thema Leben-Zeit-Geld.

Wie soll Dir diese Veranstaltung weiterhelfen?

Wenn auch Du in einem dieser drei Bereiche Verbesserungspotential siehst und neugierig auf die Meinungen und Unterhaltungen der Vortragenden bist, dann kann Dir damit wieder eine wertvolle Information mehr im Leben weiterhelfen.

Warum solltest du unbedingt teilnehmen?

Wenn dieses Thema für Dich ansprechend ist, dann besteht für Dich auch eine Möglichkeit der Zusammenarbeit und Unterstützung.

Lifengineering freut sich auf Dein kommen!

Projekt Leuchtturm

Was ist Lifengineering und das Projekt Leuchtturm genau?

Ein Dialog zwischen 3 Generationen im Alter zwischen 28 und 70 Jahren. Lifengineering tritt als Partner auf und kommuniziert zwischen den Menschen an einem runden Tisch. Es geht um das Thema Leben-Zeit-Geld.

Wie soll Dir diese Veranstaltung weiterhelfen?

Wenn auch Du in einem dieser drei Bereiche Verbesserungspotential siehst und neugierig auf die Meinungen und Unterhaltungen der Vortragenden bist, dann kann Dir damit wieder eine wertvolle Information mehr im Leben weiterhelfen.

Warum solltest du unbedingt teilnehmen?

Wenn dieses Thema für Dich ansprechend ist, dann besteht für Dich auch eine Möglichkeit der Zusammenarbeit und Unterstützung.

Lifengineering freut sich auf Dein kommen!

Was ist Lifengineering?

Was macht Dich im Leben glücklich?
Warum arbeitest Du so hart?
Ist das alles im Leben?

Viele dieser Fragen stellen wir uns meistens in der Früh beim Aufstehen und am Abend vor dem Schlafen gehen!

Beruhigt uns das Ganze? Oder werden wir schon mit einem Gefühl von Druck in der Früh wieder wach und quälen uns in die Arbeit?

Viele Menschen haben eine Familie zu ernähren, ein Haus abzuzahlen und noch viele weitere Verpflichtungen einzugehen…

Wir brauchen die Sicherheit und ein „solides Einkommen“. Das stimmt zum Teil, ich kann Arbeiten jeden Tag und bekomme dafür ein fixes Gehalt.
Der Nachteil: Ich kann so viel arbeiten dafür wie ich will und bekomme gleich viel Geld!

Haben wir dafür Verantwortung im Job. Meistens ja, je höher ich rauf komme desto mehr verdiene ich. Ist ja gut oder?
Nimmt deshalb meine Verantwortung im Betrieb ab?

Ich glaube, diese Frage dürft Ihr euch selber beantworten…

Ich habe mich mit diesem Thema des „Hamsterrades“, wie es in der Gesellschaft mittlerweile schon tief verankert ist, befasst.

Wenn ich drin bin, dann sehe ich nicht raus, jedoch sehe ich von Außen die Größe dieses Rades deutlich signifikanter!
Wann merke ich, dass ich draußen stehe?

Entweder hast Du eine unschöne Nachricht von deinem Chef bekommen, dass du leider wirtschaftlich nicht mehr tragbar für das Unternehmen bist und deshalb 2 junge Menschen eine Beschäftigung mehr haben können….

oder vielleicht erreichst du die Zahlen nicht, die von Monat zu Monat höher werden…

was wird dabei vergessen?

Ganz klar, die Persönlichkeit!

Wer arbeitet für das Unternehmen? Wer ist für den Wachstum und den steigenden Umsatz verantwortlich? Die Abteilungsleiter und Geschäftsführer alleine?

Ich habe mich in meinen jungen Jahren oft gefragt, warum wir überhaupt Arbeiten gehen „müssen“! Diese Frage wurde mir lange nie wirklich beantwortet. Bis ich Menschen in mein Umfeld gezogen habe, wo es scheinbar nicht mit „rechten Dingen“ zugegangen ist… glaubte ich zumindest!!

Wo wir nun endlich beim Thema wären: Glauben!

Was glaube ich wirklich?
Wer hat mir gesagt das zu glauben?
Darf ich darüber auch anders denken?

Lifengineering bedeutet für mich den Sinn in seinem eigenen Leben und Tun wieder zu entdecken und mit Freude und Spaß seine eigene Zukunft zu gestalten!

Aber wie soll das bitte gehen? Ist dass nicht wieder so ein Esoterik-Gequatsche oder eine Verkaufsmasche, um Leute um ihr Geld zu bringen?

Es wäre falsch von mir zu sagen, ich sei ein guter Samariter und biete mein Wissen frei zugänglich an ohne dafür etwas zu nehmen. Wir wissen ja eh schon so viel, warum also das ganze? Wissen ist gut, aber Handeln ist besser…

Vom Wissensriesen zum Handlungszwerg gehen wir den Alltag durch, Seminar für Seminar buchen wir in der Hoffnung, endlich den Durchbruch zu erreichen…

Ist er schon gekommen?

Wenn ja, dann Gratulation!

Wenn du glaubst er ist gekommen, dann glaube weiter daran!

Und wenn du dir eingestehst, dass du es noch nicht erreicht hast, dich aber nicht traust dir Hilfe zu holen, dann spreche ich dir Mut zu! Noch mutiger wirst du werden, wenn du dich auf dieses Thema mit Experten und Profis wie ich sie in meinen Netzwerk aus Lifengineering versammelt habe, einlassen möchtest.

Ein glasklares Konzept für Dein erfolgreiches und erfülltes Leben, ohne Ängste und Zweifel!
Ich garantiere Dir den Erfolg, wenn Du den Vertrag mit DIR selbst unterschreiben kannst, und dir auch den Konsequenzen, die daraus entstehen werden im Klaren bist…

So wenn du immer noch weiter liest, dann bist du anscheinend einer der Wenigen, der wirklich was verändern möchte in Seinem Leben ohne Gurus und falschen Freunden und der Familie im Genick, die es ja eh nur gut mit dir meinen…

Kurz zu meiner Persönlichkeit: Ich heiße Joachim, bin zum Zeitpunkt dieses Beitrages 28 Jahre jung und Lebe nun endlich den Traum, den ich vor über 10 Jahren schon hatte… Richtig! Diese Zeit brauchte ich nämlich, um mich wirklich dahin zu entwickeln, wo ich heute stehe! Durch viele Menschen bekam ich auch Wegbegleiter mit denen ich bis heute zusammen Arbeiten darf. Gemeinsames Wachstum in der Gruppe durch das Leben und Führen seiner eigenen Talente und derer in der Gruppe!

Vom Studenten zum Schüler, vom Techniker zum Künstler um schlussendlich als „Lifengineer“ mein Leben zu leben.

Was biete ich Dir an?

Einfachen Zugang zu deiner Vision zu finden und falls du noch keine hast, aber spürst, dass da in dir was schlummert diese zu erwecken!

Warum gerade mit Lifengineering?

Der Markt ist groß und es gibt einen starken Mitbewerb. Genau! Mir ist nämlich der Zusammenhalt mit anderen Trainern und Coaches sehr wichtig. Wenn ich Dir nach der ersten Sitzung nicht weiterhelfen kann, leite ich dich gerne zu einem anderen Spezialisten in dem Bereich, der für Dich wichtig ist, weiter!

Mein Vorteil für dich: Das innovative, jugendliche Denken im teilweise konservativen Beamtenstaat Österreich und den Möglichkeiten aus JEDER Situation heraus etwas zu schaffen! Deshalb sehe mich als Helfer für deine Grenzüberschreitung!

„Es gibt keine Grenzen, nur die, die wir uns selbst setzen“